Randendumplings

Gesund, farbenfroh und lecker - Randendumplings 

Electrolux Gerät: Induktion

Zeitaufwand inkl. Vorbereitung: 30 min

Zutaten

Randen

Ein paar gedämpfte Beeten, zerkleinert mit Saft, der vom Fruchtfleisch getrennt wird.                                 

2 Tassen (250g) einfaches Mehl

1/2 Tasse heißes Wasser, nur gekocht 

1/2 TL Salz

1/4 Tasse Maismehl oder Kartoffelstärke, zum Bestäuben

 

Fleischfüllung

1/8 Grünkohl

1/2 TL Salz

300g mageres Schweinehackfleisch

1 Frühlingszwiebel, fein gehackt

2 Knoblauchzehen, zerdrückt

6 braune Champignons, in heißem Wasser eingeweicht, fein gehackt

1 EL geriebener Ingwer

1 EL Austernsauce

2 TL Sojasauce

2 Teelöffel Sesamöl, plus 2 Teelöffel extra zum Kochen

Fleisch der Beete

Zubereitung

Zermalme die Rote Beete. Die zerkleinerten Beeten und Säfte in ein Sieb über eine Schüssel gießen, abtropfen lassen und die Säfte und das Fruchtfleisch getrennt aufbewahren.

Das Mehl in eine Rührschüssel geben und einen kleinen See in der Mitte schaffen. Das Salz in das Wasser einrühren und auflösen, dann den reservierten Rote-Beete-Saft unterrühren. Das Wasser langsam unter ständigem Rühren in das Mehl geben. Zusammenrühren, bis das gesamte Wasser aufgenommen ist.

Mit sauberen Händen den Teig zu einer Kugel formen. Auf eine saubere Oberfläche legen und zehn Minuten kneten. Der Teig sollte nicht kleben bleiben: ggf. eine kleine Menge Mehl zugeben. Den Teig in zwei Teile teilen und jeweils zu einem Stamm rollen. Wickeln Sie die Stämme in eine Plastikfolie ein. Den Teig 30 Minuten bis zu einer Stunde ruhen lassen.

Während der Teig ruht, die Füllung machen: Den Kohl in feine Scheiben schneiden und mit Salz bestreuen. 10-15 Minuten einwirken lassen und dann mit den Händen ausdrücken, um die Feuchtigkeit zu entfernen. Rote Beete, Kohl, Hackfleisch, Schnittlauch, Knoblauch, Pilze, Ingwer, Sojasauce, Austernsauce, Sesamöl und eine Prise Salz in einer großen Schüssel vermischen.

Die beiden Gebäckstücke in je 12 Stücke schneiden. Die Arbeitsfläche mit etwas Maismehl bestäuben. Jedes Teigstück einzeln ausrollen und mit einer 10 cm langen Ausstechform oder einem breiten Randbecher Kreise ausstechen. Alle Teile entfernen, zu einer Kugel kneten und für einige Minuten in die abgedeckte Schüssel geben. Dann rollen Sie es aus, um weitere Taschen zu erstellen. Die Taschen mit Maismehl bestäuben, bevor sie gestapelt werden.

Mit sauberen, trockenen Händen eine Gyoza-Tasche auf eine Hand legen und ein Teelöffel Füllung in die Mitte der Tasche legen. Den Rand der halben Tasche mit kaltem Wasser bestreichen. Machen Sie einen Halbkreis, indem Sie die Tasche in zwei Hälften falten. Öffnen Sie die Seiten der Tasche mit den Fingern und versiegeln Sie die Oberseite.

Wir haben noch viel mehr

Werfen Sie doch einen Blick in weitere Rezepte und begeistern Sie Ihre Liebsten mit unvergesslichen Köstlichkeiten.