Apfeltasche

Ein Stück Frankreich


Eine Apfeltasche ist ein traditionelles französisches Gebäck, das aus Blätterteig besteht und mit Apfelkompott gefüllt ist. Das Rezept kann mit einer Reihe von Fruchtkompottstücken variiert werden. Leicht warm bringt die Apfeltasche den perfekten Genuss für die Wintersaison.


Portionen: 12 Stück
Zubereitung: 60 min
Zeitaufwand inkl. Vorbereitung: 80 min


Trennlinie

Le Cordon Bleu

Electrolux gestaltet das Leben zum Besseren, indem sie Geschmack, Pflege und Wohlbefinden neu erfindet. Le Cordon Bleu, ein global führendes Netzwerk von Culinary Arts and Hospitality Management Institutes, zeigt uns den Weg zum guten Geschmack und zu besseren Essgewohnheiten. Für professionelle Köche als auch für Kochbegeisterte. Durch den Austausch exzellenter Kochtechniken und Rezepte sowie ein besseres Verständnis dafür, wie man heute und in der nächsten Generation von Küchengeräten das Beste aus jeder Zutat herausholen kann, können wir gemeinsam das beste Geschmackserlebnis schaffen.

Electrolux und Le Cordon Bleu kooperieren zusammen und kombinieren die kulinarische Kreativität und das Know-how professioneller Köche mit modernster Kochtechnologie und laden Sie zu einem besseren Kocherlebnis und nachhaltigeren Essgewohnheiten ein.


Trennlinie

Zutaten

Blätterteig-Kleingebäck
8,3 dl Mehl, 75 g Butter, 2,5 dl Wasser, 1,5 TL Salz

Schichtung
300 g Butter

Apfelkompott
3 grosse Braeburn-Äpfel, 50 g Kristallzucker, 2,5 g Vanillepaste, 1/4 TL gemahlener Zimt, Schale aus einer halben Zitrone

Flüssig-Ei
1 ganzes Ei, 1 Eigelb, 10 ml Wasser, Prise Salz, Prise Zucker

Sirup
75 g Puderzucker, 0,5 dl Wasser

Zubereitung

Blätterteig-Kleingebäck

  • Legen Sie trockene Zutaten in die Küchenmaschine.
  • Die Butter schmelzen und abkühlen lassen.
  • Die gesamte geschmolzene gekühlte Butter und das Wasser schnell in die Küchenmaschine geben und zu einem Teig zusammenfügen.
  • Auf eine mit Mehl bestäubte Oberfläche legen und kneten, um die Textur zu glätten, mit Folie abdecken und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Butter auf ein Rechteck von 30 x 40 cm zwischen 2 Pergamentpapieren ausrollen.
  • Den Butterblock und den Teig mischen, indem Sie zuerst den abgekühlten Teig um ein Drittel länger und etwas breiter als den Butterblock formen.
  • Als zweites den Butterblock so platzieren, dass er die unteren zwei Drittel des Teigs bedeckt, dann den Teig zusammenfalten, um die Butter zu umschliessen.
  • Als drittes eine Viertelumdrehung ausführen und ausrollen.
  • Wenn Sie den Teig wie oben genannt bearbeitet haben, lassen Sie ihn im Kühlschrank ruhen, bis er abgekühlt ist. Den Vorgang viermal wiederholen.
  • Zum Schluss den Teig mit einem Nudelholz noch einmal leicht abflachen. In Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank kühl halten, bis Sie ihn brauchen.

Apfelkompott

  • Äpfel schälen und entkernen, in Zitronenwasser einlegen, bis Sie sie brauchen.
  • Die Äpfel in einheitliche Grössen schneiden.
  • Die Butter in einer Pfanne erhitzen sowie Zucker, Zitrone und Zimt dazugeben.
  • Die Hälfte der zerkleinerten Äpfel dazugeben – bei mittlerer Hitze garen, bis sie weich werden. Mit dem Mixer diese Hälfte pürieren, zurück in die Pfanne legen und die restlichen Äpfel hinzufügen und kochen, bis sie weich sind. Bei Bedarf Wasser hinzugeben, wenn die Mischung sich zu verdicken beginnt.
  • Zum Abkühlen auf ein Tablett legen.

Flüssig-Ei

  • Alle Zutaten verquirlen, durch ein feines Sieb geben.

Sirup

  • In einem kleinen Kochtopf Wasser und Puderzucker bis zum Siedepunkt erhitzen. Vor Gebrauch abkühlen und verdicken lassen.

Vorgehensweise

  • Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Oberfläche zu einer Dicke von 5 mm ausrollen.
  • 12 cm grosse Kreise aus dem Teig schneiden und in den Kühlschrank stellen. Jeden Kreis leicht ausrollen, um ihn zu verlängern, so dass er ein Oval bildet.
  • Eine Unterkante des Teigs mit Flüssig-Ei bestreichen.
  • Einen grossen Löffel Apfelkompott in die Mitte jedes Teigovals geben und zur Hälfte umfalten, um einen Umschlag zu bilden.
  • Jeden Umschlag auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech legen.
  • Die Oberseite mit Flüssig-Ei bestreichen und mit der Rückseite eines Messers in Blattform nachzeichnen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 190 °C für 15–20 Minuten backen oder bis alle Seiten goldbraun sind.
  • Nach dem Backen aus dem Backofen nehmen und mit kaltem Sirup bestreichen, um dem Gebäck einen dauerhaften Glanz zu verleihen.

Perfekt zur Apfeltasche

Typisch für unterwegs, wo und wann immer Sie darauf Lust haben. Le Cordon Bleu empfiehlt zu «Chausson aux Pommes», ein Heissgetränk, das den ganzen Tag über getrunken werden kann, wie z. B. einen schwarzen Tee mit Trockenapfelringen, Zimt und Anisstern. In einer grossen Teekanne einen Liter gekochtes Wasser (99 Grad Celsius) über 6 Gramm losen chinesischen Keemun-Tee, 6 gehackte getrocknete Apfelringe, eine halbe Zimtstange, eine halbe Anissamen-Sternschote und eine Kardamom-Schote giessen. 3 Minuten ziehen lassen, in einen Krug oder eine Thermoskanne abseihen und dabei die gehackten Apfelstücke aufsammeln, die wieder in den Krug oder die Thermoskanne gegeben werden. Er kann nun zum raffinierten Apfel-Snack mitgenommen werden.

Messer auf einem Schneidebrett

Weitere Rezepte von Le Cordon Bleu